Startseite SV Merkur Impressum Kontakt
Startseite Altliga Photoalbum Spielberichte Veranstaltungen Sponsoren Torschützen

Veranstaltungen 2012


Rüdiger-Baselt-Gedächtnisturnier

Mit guter Unterstützung der Herren und der B-Jugend konnten wir fünf gleichstarke Mannschaften ins Rennen um den Siegerpokal schicken. Vielen Dank den „Gästen“ an dieser Stelle.Frank Rohdewohld agierte als umsichtiger Schiedsrichter, so dass die Spiele alle fair verliefen und es zu keinen Verletzungen kam. Spielerisch zeigten sich alle Spieler nach den Weihnachtsfeiertagen in bestechender Form, so dass es viele ansehnliche und knappe Spiele gab. Am Ende konnte sich dann die Mannschfaft „Rot“ durchsetzen. Ihr gelang es, alle Spiele zu gewinnen und war somit verdienter Turniersieger. Thies Warnholz war nicht zu überwinden und kassierte im gesamten Turnier nicht einen Treffer. Die meisten Treffer erzielte Lukas Feldhusen; den schönsten Hans-Wilhelm Lüdecke mit einem Alleingang, den er dem armen Torwart durch die Beine schob.Im Anschluss haben wir dann im Sportlerheim zusammengesessen, gegessen und getrunken sowie nette Gespräche geführt. Ein voller Erfolg!


Familienausflug 2012

Unser Altligaausflug mit der Familie ging auch dieses Jahr wieder nach Schülp bei Nortorf zum Swingolf.
Das Wetter spielte mit, so dass nach einer kurzen Einweisung nichts schief gehen konnte. Jung und Alt trennten sich in Gruppen auf und zogen über den 18-Loch-Parcours. Als wir uns wiedertrafen war bei den Erzählungen alles dabei: sportliche Höchstleistungen (Matti Baade schaffte es auf einem Par-3-Loch in zwei Schlägen einzulochen), Kuriositäten (mein Ball hatte sich schon Richtung Abhang verabschiedet, muss dann gegen einen Baum geprallt sein und ist von unten wieder auf die Bahn geschossen), unterhaltsame Gespräche… Das abschließende Grill-Buffet hat den netten Familiennachmittag dann abgerundet. Es war zu beobachten, dass sich alle amüsiert haben und Swingolf perfekt geeignet ist für alle bewegungsfreudigen Menschen zwischen 10 und 70 (oder auch darüber…). Eine Aktion, die man bestimmt wiederholen kann.


Schuster bleibe bei deinen Leisten - Oder, wenn Fußballer bosseln


Die Voraussetzungen waren  eigentlich gut. Etwa 20 „Filigrantechniker“, „Grobmotoriker“ und  einige Fußballer trafen sich  Ende Februar auf einem Samstagnachmittag bei Erbse, um unter Anleitung von Sina in die Geheimnisse des Bosselns eingeweiht zu werden. Marc hatte alles gut Organisiert und zusammen mit Carmen und Nigges auch alles gut vorbereitet. Sina erklärte uns noch die Regeln, teilte die Mannschaften ein und benannte die „Krakehler“. Vor uns lagen etwa 4 Stunden Spaß. Denn um 18:00 Uhr waren wir „Auf dem Batz“ zum Grünkohlessen angemeldet. Also sehr viel Zeit noch bis dahin. Aber schon nach ca. 150 m wurde unser Zeitplan strapaziert, nachdem die Kugel auf der holprigen Spurbahn versprang und im angrenzenden Graben landete. Da aber alle Teilnehmer genau gesehen haben wo die Kugel  in den kleinen Graben landete, war sie nach etwa 20 Minuten schnell wieder gefunden. Etwas länger dauerte das Suchen keine 200 m weiter. Hier war nicht der holprige Untergrund schuld, sondern der Versuch, die Sterne vom Himmel zu holen. Nach zwei abgebrochenen Harken und ca. zwei Stunden Suche, wurde eine neue Kugel besorgt und wir konnten unseren Weg fortsetzen. Da wir jetzt die Regeln etwas lockerten und die schwierigen Wegpassagen ohne zu bosseln zurücklegten, trafen wir rechtzeitig „Auf dem Batz“ ein. Nach einem leckeren Essen hatten wir noch lange damit zu tun, die Strafgelder gegen etwas „Flüssigem“ einzutauschen. Im nächsten Jahr wollen wir das Ganze (mit einigen Ersatzkugeln) wiederholen.


Datenschutz