Startseite SV Merkur Impressum Kontakt
Startseite Altliga Photoalbum Spielberichte Veranstaltungen Sponsoren Torschützen

Spielberichte 2015


18.09.2015 Holstein Pahlen - SV Merkur

Unser letztes Spiel in diesem Kalenderjahr brachte uns nach Pahlen. Leider konnten wir nur mit 10 Leuten antreten, was am Ende wohl auch dazu führte, dass wir das Spiel etwas unglücklich mit 2:5 verloren. Nachdem Benjamin Meyer einen gefährlichen Weitschuss an die Latte lenkte, staubte der Stürmer der Gegner zum 1:0 ab. Nach dem 2:0 ließen wir uns nicht unterkriegen und drückten auf das gegnerische Tor. Benni tanzte einen Gegenspieler aus und passte quer zu Harm Barthmann. Harm nahm den Ball sicher an und verwandelte ganz cool mit dem Außenrist zum 2:1 ins kurze Eck. Leider nutzten wir weitere Chancen nicht. Glück und Können kamen zusammen, als Benjamin Meyer einen Strafstoß des Gegners mit einer Glanzparade entschärfte.  In der zweiten Halbzeit wurden wir auf dem tiefen Geläuf dann stärker. Volker Baade schickte Benni mit einem langen Pass in den Strafraum. Aus vollem Lauf konnte er dann mit links ins obere linke Eck zum 2:2 ausgleichen. In dieser guten Phase mussten wir dann viel zu früh das 3:2 hinnehmen. Als auch noch das vierte Tor für den Gegner viel und zwei verletzte Spieler sich über den Platz schleppten, war das Spiel entschieden. Das 5:2 am Ende viel deutlich zu hoch aus. Wie sagte der Schiedsrichter beim abschließenden Sportgruß: „Ein gefühltes 4:4…“

11.09.2015 SV Merkur - TSV Nordhastedt

Leider haben wir unser Spiel gegen Nordhastedt knapp mit 3:4 verloren.Nachdem ich mit einem platzierten Schuss das 1:0 erzielte, kamen die Nordhastedter stärker auf. Leider unterlief uns eine Verkettung von Fehlern und der Gegner glich aus. Kurz vor der Halbzeit mussten wir dann noch einen weiteren Gegentreffer hinnehmen. Zu Beginn der zweiten Halbzeit agierte Nordhastedt immer dominanter und kam zu mehreren Chancen. Wir kassierten zwei unglückliche Treffer, so dass es schnell 1:4 stand. Zu diesem Zeitpunkt sah es so aus, dass wir klar verlieren würden. Doch wir rissen uns zusammen und bewiesen eine tolle Moral. Neben dem Kampf wurde unser Spiel auch spielerisch besser und wir kamen zu einigen guten Torchancen. Einen gut getretenen Freistoß verwandelte Delf Hinz eiskalt mit dem Kopf. Ein nächster Freistoß sorgte dann für Gesprächsstoff. Volker Baade legte sich den Ball halblinks zurecht. Er muss ihn mit einem Voodoo-Zauber verzaubert haben… Da der Torwart seine Mauer stellte und sich nicht wieder in die Torwartecke orientierte, führte ich den Freistoß schnell aus. Ich habe den Ball aber nur mit der Hacke getroffen und er kullerte in die Mitte des Tores. Der Torwart hätte ihn unter normalen Umständen einfach aufnehmen können. Der Voodoo-Zauber sorgte aber dafür, dass der Torwart das Eigenleben des Balles nicht in den Griff bekam und der Ball durch seine Beine rollte … Tor ist Tor. Leider konnten wir unsere weiteren Torchancen nicht nutzen. Ein Kopfball von Rüdiger Meyer traf leider nur den Pfosten. Ein Highlight war in diesem Spiel, dass Vater (Rüdiger) und Sohn (Benjamin) zusammen spielten und die Abwehr stabilisierten. Vielen Dank an Benjamin, der eine tolle Torwartleistung bot.


17.07.2015 SV Merkur - SG Wrohm/Dellstedt

Leider gab es am letzten Spieltag vor der Sommerpause eine erneute Niederlage. Der amtierende Altliga-Kreismeister aus Wrohm/Dellstedt legte los wie die Feuerwehr und hatte in den ersten zehn Minuten gleich ein paar tolle Torchancen, von denen leider eine genutzt wurde. Im weiteren Verlauf kippte das Spiel und wir kamen auch zu einigen Einschussmöglichkeiten. Eine tolle Vorlage verwandelte Delf Hinz sicher mit einem Schuss ins lange Eck. Nach der Pause machten wir genau dort weiter. Mit einer gelungenen Kombination hebelten wir die gesamte Abwehr des Gegners auseinander und wiederum gelang Delf es mit einem herrlichen Kopfball, die Führung zu erzielen. Das Spiel schien jetzt zu laufen… Doch leider gefehlt. Eine Unaufmerksamkeit führte zum 2:2-Ausgleich. Wir hatten uns von dem Schreck noch gar nicht erholt, da folgte der nächste Treffer für die Gäste. Während unsere Schüsse knapp den Winkel verfehlten, gelang es dem Gegenspieler mit seinem Treffer genau darein zu treffen. Es war sein vierter Treffer zum schmerzvollen 2:4-Endstand.

10.07.2015 GW Todenbüttel - SV Merkur

Gegen Todenbüttel lief es am Freitag dann viel besser. Auch wenn wir wieder ein frühes Tor kassierten, konnten wir durch einen herrlichen Flugkopfball von Volker Baade schnell zum 1:1 ausgleichen. Wir machten das Spiel und kamen zu vielen guten Tormöglichkeiten, die wir leider nicht nutzten. Darunter befand sich auch ein Elfmeter, der das Tor nicht finden wollte… In der zweiten Halbzeit war es dann zunächst ein Spiel auf ein Tor. Delf gelang nach schönem Pass und geschickter Einzelleistung das 1:2. In der Folge gestaltete sich das Spiel dann etwas ausgeglichener. Das Mittelfeld wurde  von beiden Seiten völlig aufgegeben. Es entstanden Tormöglichkeiten auf beiden Seiten, wobei wir die klareren hatten. Todenbüttel vergab zunächst einen Elfer (tolle Parade von Henrik Heintze); den zweiten verwandelten sie dann sicher. So stand es zum Schluss dann 2:2- eine gefühlte Niederlage.

26.06.2015 TSV Büsum - SV Merkur

Gegen Büsum lief das Spiel leider nicht wie im letzten Jahr. Der Gegner führte schnell mit 1:0. Glücklicherweise konnte Delf mit einem sehenswerten Treffer in den langen Winkel zum 1:1 ausgleichen. Doch lange währte die Freude nicht. Der TSV Büsum war uns in allen Belangen überlegen und spielten uns an die Wand. So stand es zur Halbzeit dann schon 5:1. Am Ende verloren wir sogar mit 10:1. An diesem Tag war einfach nichts drin. Bei konsequenterer Chancenausnutzung des Gegners hätten wir sogar noch höher verloren...

17.04.2015 SV Merkur - SG Bunsoh/Offenbüttel

Die Altliga des SVM ist letzten Freitag gegen die Kicker von Bunsoh und Offenbüttel angetreten. Das Spiel war über die gesamte Zeit sehr ausgeglichen und ging hin und her. Eine Flanke fast von der Eckfahne hat Frank Maaßen so geschickt angeschnitten, dass sie sich zu einem unhaltbaren Torschuss verwandelte. 1:0 Merkur. Leider gelang dem Gast noch vor der Halbzeit der Ausgleich. In der zweiten Halbzeit waren die Spielanteile dann weiterhin ausgeglichen verteilt- jedenfalls so einigermaßen… Uns gelang es durch Jürgen Eichert durch eine Blitzreaktion nach einer scharfen Flanke wieder in Führung zu gelangen. Leider sollte diese Führung wieder nicht bis zum Ende Bestand haben und die Gäste von der anderen Seite des Kanals glichen erneut aus. Die Moral unserer Truppe stimmte aber. Eine weite Flanke auf den zweiten Pfosten nahm Volker Baade aus vollem Lauf und verwandelte zum 3:2- Endstand. Beim Schlusspfiff schaute man in viele glückliche Kickeraugen. Vielleicht habt ihr Gerüchte über die Nachfeier im Sportlerheim gehört… ich kann euch versichern: Es stimmt alles…


Datenschutz